Judith Rauch schreibt:

Die Lieblings-Genres von Judith Rauch

Reportagen:

Gebirgsjäger Susanne
Seit Januar 2001 leisten auch Frauen den Dienst an der Waffe. Judith Rauch verfolgte den Karriereweg von Susanne Mayer, 22, vom ersten Tag in der Kaserne bis zur Ausrufung des Anti-Terror-Kriegs der NATO.
Reader´s Digest Dezember 2001
Text anfordern

Sagenhaftes Troja
Helden, Kämpfe und ein hölzernes Pferd – die Epen Homers haben eine Stadt unsterblich gemacht. Judith Rauch besucht den Archäologen Manfred Korfmann, der als Nachfolger Heinrich Schliemanns in Troja gräbt.
Reader´s Digest Oktober 2001
mehr

Millionen Zebrafische zappeln unterm Mikroskop der Forscher
Artemis macht´s möglich: In der Biotechnik-Firma, gegründet von Nobelpreisträgerin Christiane Nüsslein-Volhard, werden rund 17 Millionen Zebrafische auf Fehler in ihrem Bauplan untersucht.
VDI nachrichten 20. Oktober 2000
mehr

Porträts:

Albert Einstein - zwischen Genie und Gewissen
Als Wissenschaftler veränderte er unser Verständnis von Raum und Zeit. Als Mensch hatte er seine kleinen Schwächen.
Reader´s Digest Januar 2005

mehr

Mileva  Einstein - die Mutter der Relativitätstheorie
Sie war Albert Einsteins  Gefährtin, die Mutter seiner Söhne und seiner verstoßenen Tochter. War sie auch die Mutter seiner wichtigsten Entdeckung?
Emma Oktober 1990 und Mai/Juni  2005
mehr

Der Urologe mit Blues im Blut - Jens Rassweiler
Eine erfolgreiche Rockband mit drei Chefärzten als Musikern? Ein Provinzkrankenhaus, dessen urologische Abteilung international führend ist bei Schlüsselloch-Operationen? Beides gibt es, und hinter beidem steckt derselbe Mensch.
Bild der Wissenschaft Februar 2004
mehr
 

Der Dramaturg - Christian E. Elger
Um der Hirnforschung auf die Sprünge zu helfen, scheut der Bonner Epilepsie-Experte Christian E. Elger vor nichts zurück. Warum soll nicht Verona Feldbusch unterm Kernspintomographen "blubb" sagen?
Bild der Wissenschaft Juli 2001
mehr

Der Spiegelprinz - Christian Keysers
Er sieht aus wie ein Filmstar, wurde mit 30 schon Professor und beschäftigt sich mit einem der heißesten Gebiete der Hirnforschung: den Spiegelneuronen. Muss ein solcher Mensch nicht unerträglich arrogant sein? Muss er nicht.
Bild der Wissenschaft Februar 2005
mehr

Der Tausendsassa - Josef H. Reichholf
Er hat zu allem etwas zu sagen: Ökologie, Naturschutz, Evolution - und auch zu scheinbar abseitigen Themen wie der Entstehung des Wettkampfsports. Ist der Zoologe Josef Reichholf ein Genie? Oder provoziert er nur? 
Bild der Wissenschaft Oktober 2002

mehr

Bat Woman - Elisabeth Kalko
Die führende Fledermaus-Forscherin ist eine der jüngsten Professorinnen Deutschlands und ein Vorbild für die neue Generation junger Biologinnen.
Bild der Wissenschaft Juli 2003
mehr

Der letzte Grieche - Joachim Latacz
Punktgenau zur Troja-Ausstellung hat er sein großes neues Werk über Homer vorgelegt. Mit jedem Auftritt beweist Joachim Latacz, dass die alten Griechen nicht von gestern sind.
Bild der Wissenschaft Dezember 2001
mehr

Johannes Gutenberg: Ein Medienpionier verändert die Welt
Johannes Gutenberg war nicht nur Erfinder des Buchdrucks, sondern auch ein gewitzter Geschäftsmann.
Reader´s Digest Juni 2000
Text anfordern



Interviews:

Dem Gehirn beim Denken zusehen
Wie lässt sich Lernerfolg steigern? Wie entstehen psychische Krankheiten? Und warum "funkt" es beim Blickkontakt zwischen Mann und Frau? Neue bildgebende Verfahren erlauben Neurowissenschaftlern, dem Gehirn bei der Arbeit zuzuschauen, und eröffnen ungewöhnliche Einsichten in unser Denken und Erleben. Ein Gespräch mit dem Bonner Neurologen Christian Elger.
Psychologie heute Mai 2003
mehr

"In erster Linie interessiert nicht Goethe, sondern Hitler"
Die Ethnologie entdeckt Deutschland: Bis in die 80er Jahre galt unser Land als „wenig erforschtes Gebiet“ der Völkerkunde. Heute studieren fast hundert Ethnologen aus aller Herren Länder unsere Sitten und Gebräuche.

Psychologie heute Februar 2000

mehr

"Wir müssen in bestimmtem Umfang Risiken auf uns nehmen"
Neue Techniken werden teils  enthusiastisch begrüßt, teils  skeptisch beäugt - und manchmal lösen sie sogar heftige Proteste aus. Was steckt dahinter? Der Soziologe Michael Zwick über Technikängste und Politikverdrossenheit. 
Psychologie heute Juli 2001
mehr

Flüchtlingsströme - ein globales Phänomen
"Erste Fluchtursache sind vom Menschen verursachte Katastrophen", sagt der ehemalige EU-Administrator von Mostar, Hans Koschnick, im web-exklusiven Interview mit Judith Rauch.
Reader´s Digest Online September 1997
mehr



Fenster schließen